The Things Network Paderborn

Sorry habs gestern verpeilt

#1

Aufgrund meiner aktuellen Hochzeitsplanung habe ich unser MeetUp gestern komplett aus den Augen verloren. Sorry!

0 Likes

#2

Kein Ding. Das nächste Meeting kommt bestimmt und das hört sich doch nach einem guten Grund an :slight_smile:.
Ich schreibe die Tage mal eine Zusammenfassung und packe sie auf die TTN Seite und kündige dann auch gleich das nächste MeetUp (wie immer der zweite Montag im Monat) an.
Seid ihr mit eurem GPS Tracker schon weiter gekommen und habt ihr schon den RAK Concentrator mal testen können?

0 Likes

#3

Meine zwei RAk811 sind letzte Woche angekommen. Tobias hat seinen wohl auch schon am laufen, ich hatte noch keine Zeit mich damit zu beschäftigen.

0 Likes

#4

Ich bin mal auf eure Ergebnisse gespannt. Kann man im TTN Mapper schon was sehen (ich muss meinen mal wieder mitnehmen :wink: ).

0 Likes

#5

Der RAK811 ist nen bischen zickig, gefällt mir aber schon deutlich besser als die Zane Ztrack. Ich programmiere den RAK811 Tracker derzeit über ATOM - das klappt schon ganz gut. Leider bin ich kein Vollzeitprogrammierer so dass es für mich doch deutlich aufwändiger ist :slight_smile: Bin ja nur Wirtschafts-Informatiker :slight_smile:

Aktuell sendet meiner im 20 Sekunden - Rhythmus : Gyro - Bat - GPS. Damit kommen nur alle 60 Sekunden GPS Koordinaten raus. Ich versuche aktuell noch den Code zu verstehen wie ich den Payload für Gyro und BAT entfernen kann, so das der Trigger nur den GPS load absetzt.

Auch haben alle Beispiel-Codes noch keine Trigger-Funktion für Motion - also nur senden wenn das Dingen in Bewegung ist. Das fehlt noch komplett. Dazu kommt dann noch, das in den ganzen Code-Beispielen keinerlei Stromsparfunktionen eingebaut sind, der uBlox ist dauerhaft aktiv, die LED’s auch - so das der RAK811 Tracker satte 30mA schluckt.

Decoder hab ich fertig, er schickt brav via Port 2 an TTNmapper, allerdings möchte ich gerne alle 10 Sekunden nur GPS via SF7 absetzen - das ist mein Ziel.

0 Likes

#6

Klingt ja schonmal ganz gut. Bisher habe ich vor dem Kauf von dem Modul genau deswegen zurückgeschreckt. Die Community bastelt da ja auch noch mit herum. 30mA ist allerdings eine Hausnummer. Das muss auf jeden Fall weniger werden. Verwendest du PlatformIO mit ATOM?

0 Likes

#7

Hi,

jetzt komme ich auch mal dazu zu antworten. :slight_smile: Ja ich habe das Projekt mit Atom kompiliert, würde das aber gerne auf einer simplen Linux-Konsole machen, aber dazu reichen meine Kenntnisse offenbar nicht. Kompilieren geht garnicht, ständig fehlt irgendwas. Habs aber auch noch nicht wirklich lange probiert.

Gruß,

Sascha

0 Likes