The Things Network Paderborn

TTN PB - Ausdehnung von Stadt bis Kreis

#1

Hallo,
wofür will The Things Network Paderborn die Community sein, was gehört noch dazu?
Kürzlich habe ich einen Testknoten in Etteln in Betrieb genommen der nicht mehr in der Karte der Community angezeigt wird.
Man muss wohl einen Mittelpunkt und Radius festlegen und solange in Borchen keine Bestrebungen zu einer separaten Community aufkommen würde ich die Gateways zur Community Paderborn zählen.

0 Likes

#2

Hi Patrick,
sorry für die späte Antwort. Ich habe die Übersichtskarte im TTN Community Bereich mal etwas angepasst und den Radius der Paderborner Community erhöht. Es wäre schade, wenn das TTN weiter “zerfasern” würde, denn gemeinsam können wir mehr erreichen - übrigens meiner Meinung nach ein Manko in der derzeitigen TTN Community Struktur.
Schau doch mal, ob das auf der Webseite des TTN für die Paderborner Community jetzt besser passt. Der Radius ist jetzt so weit ausgedehnt, dass sogar Delbrück mit in unseren Bereich fällt…

Btw: sehr cooler Standort des Gateways! Ab “Sauertal” (ist das so richtig?) hat man laut TTN Mapper quasi eine Abdeckung bis Paderborn. Muss mal schauen, ob man im Haxtergrund auch eine gute Abdeckung hat. Muss da mal laufen gehen :slight_smile:.

0 Likes

#3

Danke für die Änderung des Raduis. :+1:
Debrück … :wink:

Meinst Du den Standort des Gateways in (Kirch-)Borchen oder den südlicheren in Etteln?
Die Topografie lässt es leider nicht zu, dass die bessere Reichweiten haben. Haxtergrund auf keinen Fall von meinen Gateways. Etteln und Kirchborchen/Nordborchen decken jeweils das Altenautal in einem kleinen Abschnitt ab. Auf der gesamten Länge bräuchte es viel mehr Standorte entlang oder im Tal, das ist nicht zu schaffen.
Ich muss unbedingt mal eine Karte mit theoretischen Abdeckungen (Sichtverbindung) rechnen, von den jeweiligen Gateways und dem Gelände (ohne Gebäude, Wald etc.)

Viele Grüße
Patrick

0 Likes

#4

Berechnet für eine “Antenne” in 4.5 Metern über Gelände.
Also was ist aus der Position der Antenne zu sehen, direkte Sichtverbindung. Wald wurde mit einer Höhe von IIRC 20 Metern berechnet und ist dann undurchdringlich. Gebäude gibt es nicht.
Das ganze ist dann über die Karte gelegt.

In der Realität ist die Abdeckung in den Randbereichen etwas besser, weil man ja nicht vom Boden aus funkt, aber das deckt sich in etwa mit den Ergebnissen von in der Realität (ttnmapper). Der Standort ist also doch nicht so gut wie gedacht. Näher an der Hangkante wäre fürs Tal besser.

0 Likes

#5

Mal mit ttnmapper überlagert.


Einige Strahlen nach Süden sind durch Fehler der ttnmapper-App entstanden. Sonst passt das schon richtig gut. Die Strahlen zur B68 bei Dörenhagen gehen etwas durch den Wald und wurden daher nicht als Abdeckung berechnet.

0 Likes

#6

Und noch für den GW Etteln. Der ist besser als ich zuerst dachte. Aber ttnmapper hatte es schon gezeigt.

0 Likes

#7

Hallo,

ich bin Rafael aus Delbrück :wink: und nun auch im Radius.

Kennt ihr das Programm Radio Mobile zur Simulation von Radio Links? Gibts auch als online Version: http://www.ve2dbe.com/rmonline.html

Für Etteln habe ich das gerade mal Simuliert (Gateway Antennenhöhe 4m, 5dBi, Node 1m 2dBi)
Gelb = -119db oder besser, grün -91dB oder besser (Quasi Indoor)

0 Likes

#8

Hallo Rafael,
das kannte ich noch nicht - super Tool.

Ich glaube da sollten wir ein eigenes Thema von machen.

1 Like

#9

Sorry, hab erst gerade wieder ins Forum reingeschaut (gibt’s keine Updates mehr…???). Habt ihr nicht Lust so ein Tool mal bei einem der nächsten MeetUps vorzustellen? Mich würde das echt interessieren, was man da genau machen muss, um so eine Übersichtskarte zu bekommen.

0 Likes

#10

Also ich bekomme Updates.

Ja ich kann die online und offline Version mal vorführen, bin kein Experte aber habe alles am laufen.

Evtl werde ich die Tage mal ein paar Karten der Abdeckungen der vorhandenen Gateways erstellen und hier ins Forum stellen.

0 Likes

#11

Ja, mich würden Deine Einstellungen interessieren. Folgendes habe ich hier probiert.

Habe keine Ahnung ob das realistisch oder Unsinn ist (versuche immer worst case zu rechnen), mir kommt es so vor als wäre die Abdeckung auf der Karte vielleicht etwas zu gut für SF7. Ein paar Erklärungen und Austausch auf dem nächsten Treffen wäre super.

Edit: ach jetzt sehe ich 0.08 Watt, ich glaube jemand sagte vorhin 0.025 Watt wäre in Europa Maximum.

Viele Grüße
Patrick

0 Likes

#12

Hallo Patrick,

genau 14dbm = 0.025 Watt ist max.

Bei den anderen Werten fehlen mir auch Erfahrungswerte, am besten rechnen und mit TTN Mapper vergleichen :laughing:

Required reliability macht auch einen großen Unterschied mit dem kann man auch mal rumspielen.

Rx threshold könnte auch noch auf -119dbm runter (0.25), also solche Werte beobachtet man ja hin und wieder im TTN Mapper.

Es kommt halt viel auf die Bebauung, Wälder und Co. an und dafür gibt es öffentlich keine guten Daten.

0 Likes

#13

Wälder hatte ich für das von mir genutzte Programm (GRASS Gis) aus openstreetmap exportiert um Sichtbarkeiten zu berechnen. Bebauung würde man auch von dort bekommen können denke ich. Oder man nutzt die offiziellen Karten ALKIS oder so. Wie und ob man das sauber exportieren kann weiß ich nicht. Aber vielleicht ist das auch zu aufwändig für die Zwecke einer Abschätzung.
Ein anderer Ansatz den ich ausprobieren wollte ist die Differenz von Digitalem Geländemodell und Digitalen Oberflächenmodell. Da gibt es als opendata aus Laserscans einmal die Daten mit Häusern/Bebauung und Bewuchs und dann nur die nackte Erdoberfläche/Wasseroberfläche. Ob das aber den Aufwand lohnt?
Die Modelle haben aber ein Raster von 1m, das ist besser als mit dem Tool von oben, aber auch deutlich rechenintensiver.

0 Likes

#14

Also das Programm arbeitet mit den Standard SRTM Daten für die Höhe und zusätzlich Corine Landcover daten, Quelle irgendein ESA server, Inhalt eher bescheiden.
Die Landcoverdaten sagen z.B. hier ist ein Mischwald, hier ist bebaute Fläche, sehr grobes Raster…

Ich fürchte mehr als eine grobe Simulation können wir Radio Mobile nicht machen, da man keine besseren Daten einsetzen kann.

0 Likes