The Things Network Paderborn

Welchen Gateway?

#1

Hallo,

da ich mich nun von meinem Single Channel Gateway weiter zu einem 8ch Gateway entwickeln möchte ist nun die Frage welchen?

  • TTIG scheint ja nicht so die Reichweite zu haben auch nicht mit externer Antenne (hat da schon wer Erfahrung ggf. von einem Standort wo auch ein anderer Gateway in Betrieb ist?)

  • Rpi mit IMST Board

  • RAK2245 Pilot Gateway Pro

  • LorixOne oder Kerlink ist mir Privat zu teuer :wink:

Habe ich einen vergessen?

Ich tendiere zum RAK2245 oder gibt es da schon Erfahrungen die davon abraten?

Viele Grüße aus Delbrück

Danke

Rafael

0 Likes

#2

Hallo Rafael!

Das The Things Indoor Gateway habe ich mit einer externen Antenne versehen und finde die Reichweite für den Preis ganz gut. Ich würde das Einsteiger-Lösung bezeichnen. Meinen bestehenden Laird wird es aber nicht ablösen und liegt jetzt wieder in der Schublade, bis auf Weiteres.

Eine Liste mit kommerziellen Gateways gibt z.B. hier:

Was da noch fehlt ist das neue “The Things Industrial Gateway”. Das is noch nicht verfügbar, soll bei 399 € (ohne Antenne) liegen.

VG
Henning

0 Likes

#3

Hallo Rafael,
schön, dass Du in Delbrück aktiv bist!
Falls Interesse an einer ch2i - raspberry Adapter-Platine für den imst concentrator besteht, ich habe aktuell welche geordert und könnte Dir eine oder zwei für a 6 Euro verkaufen. Sag einfach Bescheid.

Meine beiden Gateways habe ich mit raspberry und imst aufgebaut. Dazu die Antenne von eBay und Gehäuse die ich noch liegen hatte.

Ich werde auch noch einmal eine Antenne wie diese


ordern, vielleicht auch die fiberglass. Falls jemand mitbestellen will um Versandkosten zu sparen gerne.

0 Likes

#4

Danke Henning,

einen TTIG werde ich wohl auch holen.

Meine Frage ging mehr in Richtung Erfahrung hinsichtlich Empfangsleistung, Stabilität und Haltbarkeit.

Gruß
Rafael

0 Likes

#5

Hi Rafael,
im Großen und Ganzen hast du eigentlich alles aufgezählt, was es so gibt. Zusätzlich gibt es von RAK noch das RAK831 Board, das man mit einer Adapterplatine auch an den RasPi anschließen kann und IMST verkauft direkt das Lite Gateway, das im Prinzip ein RasPi mit Adapterplatine, Concentrator, Gehäuse und Antenne ist - für 200 EUR. Das wird dann schon echt knapp, wenn man das für den Preis selbst bauen möchte.
Wie gut der TTIG sich mit dem Antenntenumbau verhält, weiss ich nicht. Es nutzt jedenfalls den empfangsschwächeren Chip von Semtech und kann nicht mit Ethernet angeschlossen werden. Das wäre für mich der Grund, lieber ein anderes Gateway zu verwenden, wenn man nicht nur sein eigenes Haus abdecken möchte ;-).
Ich glaube, am günstigsten ist immernoch gerade so die Selbstbaulösung mit Raspberry Pi.

1 Like

#6

Danke für die Erläuterungen.

Ich habe nun den RAK7243 Pilot Gateway bestellt, der gefällt mir besser als das IMST Lite Gateway. Da ist der Nachfolger? vom RAK831 drin (RAK2245) mit angeblich besserem Signalfilter. Ich werde es mal testen, von den kosten wird es ähnlich sein, je nachdem ob außer der Umsatzsteuer noch weitere Zoll gebühren hinzu kommen…

@patrick danke, aber ich werde erstmal keine Antenne mitbestellen, werde erstmal die selbstgebaute J-Pole Antenne weiterverwenden.

1 Like